25 Jahre Microsoft Partner

Kompetenz in der Beratung ist selbstverständlich – aber wie misst man das? Sagen 25 Jahre Erfahrung als Microsoft Partner schon etwas über Kompetenz aus? Vielleicht.

Viele Software- und Technologie Zertifizierungen, die unsere Berater*innen in diesen Jahren regelmäßig absolviert bzw. erneuert haben? Schon eher.

Die kontinuierlichen Auszeichnungen von Microsoft als Premium bzw. Gold Partner in unterschiedlichen Kompetenzfeldern? Definitiv.

Episoden einer langjährigen Partnerschaft

Im Februar 1997 erhielten wir unsere erste Ernennungsurkunde zum Microsoft Partner. Dass wir ein Vierteljahrhundert später immer noch "dabei" sind, hat damals sicher niemand für möglich gehalten. Wir nehmen dieses Jubiläum zum Anlass, einige Episoden noch einmal Revue passieren zu lassen:

#9 Site Server, SharePoint: Mit Site Server und Tahoe (1996) fing alles an. Damals startete Jeff Teper und sein Team die Entwicklung unter der Vorgabe "Suche, Dokumente, Office und das Web zusammenzubringen". Mit dem Erscheinen des Microsoft Office SharePoint Server 2007 legte Microsoft dann die Grundlage für die heutigen Hauptversionen SharePoint Server 2019 und SharePoint Online. Ab Mitte der 2010er Jahre haben wir zahlreiche Unternehmen bei der Einführung dieser Technologie unterstützt und dabei unzählige SharePoint basierte Lösungen konzipiert und bereitgestellt. Diese Kompetenz ist seinerzeit auch Microsoft nicht entgangen und so formulierten wir erhebliche Mengen sogenannter "One-Pager" - spezielle Marketing-Unterlagen, die Microsoft dann für interne und externe Werbemaßnahmen verwendet hat. Hier repräsentative Beispiele aus dieser Zeit:

#8 Niederlassung Köln: Rund fünf Jahre unterhielten wir ein gut 200qm großes Büro im Microsoft Campus am Kölner Rheinauhafen. Als Microsoft 2008 von Neuss nach Köln zog, war die Begeisterung groß: Von einem „Silicon Valley Light“ in Köln war die Rede. Rund um sein hippes Gebäude namens RheinauArtOffice wollte Microsoft ursprünglich einen Partner-Campus mit insgesamt 40.000qm bauen. Leider hat die Idee nicht funktioniert, der Campus wurde nie realisiert und von zwölf Partnerfirmen im RheinauArtOffice sind nur noch wenige übrig - unser Auszug ging 2012 über die Bühne:

#7 Digital Pharma: … war eine Initiative von Microsoft, um "den Betrieb und die Entscheidungsfindung in der gesamten Wertschöpfungskette der Pharma-Branche zu verbessern." Elementarer Bestandteil dabei waren Konferenzen mit Vorträgen über Referenzlösungen, gedacht als Anregung für andere Unternehmen, ihre Ideen umzusetzen. Wir waren fünf Jahre sehr engagiert an dieser Initiative beteiligt. 2009 präsentierten wir zum Beispiel zusammen mit unserem Kunden Sanofi-Aventis das Projekt "Unternehmensweite Einführung des Microsoft Office SharePoint Server - MOSS":

#6 CeBIT 2006: Die Cebit war eine der weltweit größten IT-Messen und fand von 1986 bis 2018 jährlich auf dem Messegelände Hannover statt. Der Microsoft Messestand war stets als Gemeinschaftsstand konzipiert, auf dem sich interessierte Partner ebenfalls präsentieren konnten. INOSOFT war insgesamt elf Jahre hintereinander mit von der Partie. Der mit großem Abstand beste und erfolgreichste Auftritt war im Jahr 2006: Mit einem erweiterten Standkonzept wurden die Partner erstmals mit ihren Lösungen in die Präsentationen von Microsoft eingebunden.

Die 21. Cebit wurde vom 9. bis 15. März 2006 durchgeführt und hatte ca. 450.000 Besucher.

#5 Auszeichnung für die weltweit beste Partnerlösung (2003): Im Jahr 2003 wurde INOSOFT von Microsoft mit dem Preis für die weltweit beste Softwarelösung ausgezeichnet. Der "Microsoft Award" wird während der jährlich stattfindenden Partnerkonferenz ausgelobt. Die Jury setzt sich aus einem Fachbeirat, unabhängigen Experten, Microsoft Führungskräften und Pressevertretern zusammen. Bei der Auswahl wurden die technologische Innovation sowie die Effizienzsteigerung der Lösung im täglichen Ablauf bewertet.

“Mit ihrer Lösung konnte sich INOSOFT unter fünf starken Finalisten durchsetzen,” berichtete Allison Watson, Microsoft Vice President. “INOSOFT unterstützt die Bedürfnisse der Kunden bei der Anwendung von Microsoft-Technologien optimal. Wir freuen uns sehr, INOSOFT als Sieger gratulieren zu dürfen.”

#4 Windows Server 2003 : 2003 war die große Zeit des Brian Valentine (Microsoft Senior Vice President). Aufgrund seines Erfolgs mit Exchange übernahm Valentine 1998 das auf der Kippe stehende Projekt Windows 2000 und es gelang ihm innerhalb eines Jahres, Windows 2000 erfolgreich auszuliefern. Anschließend leitete er die Teams, die für Windows XP, Windows Server 2003 und Windows Vista verantwortlich waren. Durch unsere Nähe zu Aventis (ehemals Hoechst, jetzt Sanofi) und unseren Partner Status durften wir im März 2003 bei einem globalen Team Meeting mit Briane Valentine in Seattle dabei sein:

#3 Werbespot bei n-tv (2000): Das Jahr-2000-Problem oder Y2K-Bug war ein Computerproblem, das durch die Behandlung von Jahreszahlen als zweistellige Angabe entstanden ist. Für die Deutsche Bank haben wir vor dem Jahrtausendwechsel eine spezielle Anwendung entwickelt, um die Y2K Problemstellungen für rund 5.000 Softwaresysteme zentral zu erfassen und zu managen. Das Projekt war überaus erfolgreich und erregte die Aufmerksamkeit von Microsoft: Kurzerhand finanzierte man für den Microsoft Solution Provider Partner aus Marburg einen Werbespot, der dann über mehrere Wochen u.a. auf n-tv ausgestrahlt wurde:

#2 Solution Provider Forum (1999): Als Upgrade von Microsoft Mail 3.5 führte Microsoft 1996 den Exchange Server 4.0 ein - ein völlig neues, auf X.400 basierendes Client-Server-Mail-System auf Basis einer "echten" Datenbank. Damals betreuten wir bereits eine Reihe recht großer MS Mail Umgebungen. Wir waren daher mehr als begeistert, als uns ein Mitarbeiter der Microsoft Niederlassung Bad Homburg die CDs mit einer Exchange Beta-Version überreichte. Und was haben wir gestaunt, als sich herausstellte, wie gut bereits die Beta Version funktioniert. 1999 wurden dann die ersten Microsoft Solution Provider Foren ausgerichtet und wir durften den versammelten Kunden von unseren Erfahrungen beim Einsatz und dem Umstieg auf den MS Exchange Server 4.0 berichten:

#1 Microsoft Solution Provider (1997): Anfang der 90er Jahre führte Microsoft als Zeichen für qualifizierte Schulungshäuser das "Microsoft Authorized Training Center" ein. Diese Idee wurde nach und nach auf Beratungsfirmen übertragen: Das Microsoft Solution Provider Programm war geboren.

Damals wie heute mussten sich interessierte Systemhäuser um diese Auszeichnung bewerben und ihre Kompetenz in Microsoft-Technologien nachweisen: "In recognition of demonstrated expertise and commitment to providing outstanding business solutions based on Microsoft products".

Unsere erste Ernennungsurkunde war unterzeichnet von einem Herrn namens Bill Gates.